Terrarium Rückwand selber bauen: Bauanleitungen aus dem Netz

Ein Terrarium kann – ebenso wie ein Aquarium – ein beruhigender Blickfang im Zimmer sein. Mit einem Terrarium holt man sich ein Stückchen einer Welt ins Zimmer, in der ganz andere klimatische Bedingungen herrschen und die von exotischen Tieren und Pflanzen bevölkert wird. Eine ganze besondere Bedeutung hat dabei die Rückwand im Terrarium, da sie im Wesentlichen die Lebensbedingungen der Pflanzen und Tiere simuliert.


Anzeige

Terrarium Rückwand selber bauen

Selbstverständlich gibt es hochwertige Terrarienrückwände zu kaufen. Dafür gibt es einschlägige Fachgeschäfte. Die Auswahl ist groß und der Preisgestaltung sind da nach oben keine Grenzen gesetzt. Doch mit etwas Phantasie und wenig Materialeinsatz lässt sich eine 3D Terrarium Rückwand auch hervorragend selber bauen. Das macht Freude und spart unter Umständen eine ganze Menge Geld.

Kurz und kompakt:

Nützliche Bauanleitungen aus dem Netz

Rückwände aus Styropor

Zur Anleitung: www.terrarium-construction.de

Wer eine Terrarium Rückwand aus Styropor selber bauen möchte ist mit dieser Anleitung sehr gut beraten. Mittels guter Beschreibung und zahlreicher Bilder wird der Bau der Rückwand gut vermittelt. Die Rückwand ist mitunter ideal für Wüstenterrarien geeignet.

Zur Anleitung: www.forum-bartagamen.de

Neben dem Bau eines Terrariums inkl. passendem Unterschrank wird auch auf verständliche Weise beschrieben, wie einfach es ist, eine Terrarium Rückwand selber zu bauen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und übertrifft auch so manches Kauf-Terrarium um ein Vielfaches. Die Anleitung richtet sich in erster Linie an Halter von Bartagamen.

Beispiel: Einfache Terrarium-Rückwand

Die Herausforderung: Ein neues Leopardgecko-Terrarium soll mit einer Rückwand ausgestattet werden.

Da Leopardgeckos schmale und enge Spalten lieben und an für sich keine großen Klettermeister sind, war hier besondere Kreativität gefragt.

Für die Rückwand wurden folgende Materialien angeschafft:

  • Styroporplatte 100 x 50 x 50 cm (je nach Größe des Terrariums)
  • Flex-Fliesenkleber
  • Acrylfarbe in grau und braun

Werkzeuge:

  • Cuttermesser
  • Pinsel in div. Größen

Schritt 1: die Struktur

Im ersten Schritt wird die Styroporplatte mit Hilfe eines Cuttermessers nach Belieben strukturiert. Für Leopardgeckos bietet es sich an, die Rückwand mit engen Spalten zu versehen, denn darin verkriechen sich die Tiere sehr gerne und suchen auch dort ihren Unterschlupf über Tag.

Terrarium Rückwand mit Styropor

Schritt 2: der Fliesenkleber

Nachdem die Styroporplatte wunschgemäß bearbeitet wurde, kann schon damit begonnen werden, den Fliesenkleber aufzutragen. Dazu wird der Fliesenkleber mit ein wenig Wasser angerührt. Achtung: Nicht zu viel Wasser nehmen, ansonsten benötigt der Fliesenkleber sehr lange zum aushärten und wird ggf. nicht richtig fest.

Idealerweise sollte der Fliesenkleber erst dann aufgetragen werden, nachdem die Styropor-Rückwand in das Terrarium geklebt wurde. So können mit dem Kleber noch sauber die Ränder „verklebt“ werden, damit später keine Heimchen oder andere Futtertiere darin verschwinden.

Schritt 3: die Farbe

Nachdem die Rückwand mit dem Fliesenkleber versehen wurde und dieser getrocknet ist, kann die Acrylfarbe aufgetragen werden. Die Farbe sollte mindestens 48 Stunden trocknen.

Und hier das Ergebnis:

fertig lackierte styroporrückwand fürs terrarium

 

Materialien für eine 3D Terrarium Rückwand

Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Angebote der Baumärkte. Will man eine Terrarium Rückwand selber bauen, die später an einem festen Ort stehen bleibt, so sind schwere Materialien wie Steine – Natur oder aus Gips – und Sand eine Option. Zwerggeckos wie der Lygodactylus Williamsi und Leopardgeckos lieben es dabei so natürlich wie möglich.

Diese natürlichen Materialien muss man nicht einmal kaufen, denn man findet sie durchaus auch in der freien Natur vor. So kann man beispielsweise Gestaltungselemente wie Baumstämme und Wurzeln im Wald vorfinden und mit in den Bau einer Rückwand einbeziehen.

Und: Möchte man eine Terrarium Rückwand selber bauen und die Kinder mit in den Bau einbeziehen, ist das vorherige Sammeln in Feld und Wald eine besonders schöne Idee und ein geniales Erlebnis für groß und klein.

Modellierte Terrarium Rückwand aus Styropor

Leichtbauweise von Vorteil

Möchte man den Standort des Terrariums zu einem späteren Zeitpunkt noch mit wenig Mühen wechseln können, so empfiehlt es sich, leichte Materialien zum Bau der Rückwand zu verwenden. Beton beispielsweise  ist dafür weniger geeignet, da das Gewicht des Terrariums dann am Ende gerne 20-30 Kg betragen kann.

Dabei kann insbesondere Styropor die Grundlage für beispielsweise groß angelegte Felskonstruktionen sein. Styropor ist bekanntlich sehr leicht und deshalb ideal geeignet, wenn man eine Terrarium Rückwand selber bauen möchte. Doch wie bekommt dann den natürlichen Look der Rückwand?

Inspirationen aus dem Netz

Im Internet findet man dazu zahlreiche Bauanleitungen, die Selberbastler in einschlägigen Fachforen vorgestellt haben. Ist Styropor die Grundlage, auf der man seine Terrarium Rückwand selber bauen möchte, so helfen Silikon, Flex-Fliesenkleber und Harze, die Oberfläche gegen Feuchtigkeitseinwirkungen resistent zu machen und der Terrarium Rückwand ein natürliches Aussehen zu verleihen. Das kann dann noch verfeinert werden, in dem man die letzte Schicht im feuchten Zustand mit Sand bestreut, so dass eine natürliche raue Oberfläche entsteht.

Das Werkzeug

Ein Trugschluss ist, dass man mit Werkzeug gut ausgestattet sein muss, um eine Terrarium Rückwand selber bauen zu können. Bei der Verwendung von Styropor z. B. sind lediglich eine Silikonpresse, ein Akkuschrauber, ein Heißluftfön und ein Pinsel gefordert. Will man eine Terrarium Rückwand selber bauen, so ist es also nicht nötig, große Investitionen in Sachen Werkzeug zu tätigen.

Fazit: Kaufen oder selber bauen?

Natürlich ist es auch eine Frage der Zeit, ob man eine Terrarium Rückwand kaufen oder lieber selber bauen möchte. Wer jedoch ein bisschen Liebe fürs Werkeln (z. B. an langen Winterabenden) hat, sollte keine Terrarium Rückwand kaufen. Mit der richtigen Bauanleitung kann man nicht nur sein Terrarium selber bauen, sondern eben auch die Rückwand wunderbar in Eigenregie herstellen.

Fazit: eine Terrarium Rückwand kaufen kann jeder! Stolz ist, wer es selber macht.

Über Marvin 107 Artikel
Der Autor beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Haltung von Reptilien und schreibt darüber und zu zahlreichen Terraristik-Themen in diesem Blog. Marvin ist gelernter IT-Systemkaufmann und beruflich im Web tätig (web-malocher.de). Zu seinen Haustieren zählen neben den Zwerggeckos auch Leopardgeckos und ein Amerikanischer Collie.

3 Kommentare zu Terrarium Rückwand selber bauen: Bauanleitungen aus dem Netz

  1. Hi,
    Wirklich ein super Beitrag 🙂
    Baue auch grade selbst eine Rückwand mit Styropor und Fliesenkleber.
    Es macht einfach Spaß und ist meiner Meinung nach um längen besser als eine gekaufte. 🙂
    Liebe Grüße Nico

  2. Ich hoffe, ich werde dann bald stolz sein! 😀 Ich bin da echt unfassbar ungeschickt, was das angeht. Habe mir aber Hilfe ins Boot geholt und werde nun die früh einkehrende Dunkelheit nutzen, um etwas zu werkeln. Deine Anleitung wird also auf Herz und Niere geprüft 😀 Danke für die ausführliche Beschreibung und die zusätzlichen Infos und Inspirationen! 🙂

    LG
    Yette

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*