Zwergkrallenfrosch: Haltung, Futter, Vergesellschaftung und mehr

Zwei Zwergkrallenfrösche bei der Paarung
Zwergkrallenfrösche benötigen viel individuelle Pflege.
Zwergkrallenfrosch: Haltung, Futter, Vergesellschaftung und mehr
4.5 (90%) 2 votes

Zwergkrallenfrösche brauchen individuelle Pflege. So muss die Temperatur im Aquarium 24 Grad betragen. Auch wenn es um den Wasserstand, bzw. die Höhe geht, darf dieser nicht zu hoch sein. Maximal 30 cm. Es kann nicht schaden, noch für ausreichend Pflanzenwuchs zu sorgen. Je mehr Möglichkeiten der Frosch zum Verstecken hat, umso besser. Wichtig ist auch, dass mehrere dieser Zwerkrallenfrösche gehalten werden. Bei der Fütterung kommt Lebendfutter, wie auch Frostfutter zum Einsatz. Das Füttern gelingt am Besten mit einer Zange. Weil die Größe der Frösche es leicht macht, dass diese auch mal ausbrechen können, sollte für ausreichend Schutz gesorgt werden.

Die Menge des Futters sollte auch nicht unterschätzt werden. So bekommen Jungtiere immer etwas weniger. Es zahlt sich aus, einen Tag in der Woche nichts zu füttern. Der Frosch kann eine Größe von bis zu 13 cm erreichen. Das Wasser in welchem die Frösche gehalten werden, muss leicht alkalisch sein. Ein PH-Wert von unter 7 ist daher zu empfehlen. Den Fröschen sollte immer ausreichend Gelegenheit geboten werden, sich verbuddeln zu können. Allerdings dürfen Steine oder was auch immer dazu zur Verfügung gelegt wird, nicht los herumliegen. Sonst besteht Verletzungsgefahr.

Der Zwergkrallenfrosch frisst vom Boden

Eine Schicht Falllaub, wie auch Wurzeln können dabei helfen, Verstecke zu ermöglichen. Zum Luftholen besuchen die Frösche stets die Wasseroberfläche. Mückenlarven, wie auch Glanzwürmer gehören zu den Lieblingsspeisen eines Zwergkrallenfrosches. Der Zwergkrallenfrosch können als flinke Fische bezeichnet werden. Sie sind allerdings keine schnellen Jäger. Daher ist es wichtig, die Nahrung immer in Reichweite zu platzieren. Der Zwergkrallenfrosch ist ein Beobachter.

Daher beobachtet dieser erst, bevor er sich seine Beute schnappt. Am besten ist es dann, wenn das Futter bereits zu Boden gesunken ist. Denn von dort wird es bevorzugt aufgenommen. Bei Bedarf ist es möglich, auch noch zusätzliche Schnecken hinzufügen. Selbst Saugwelse fühlen sich in der Nähe von Zwergkrallenfröschen wohl. Damit das Wasser nicht zu stark ist, sollte regelmäßig dessen Strömung überprüft werden. Denn eine Strömung ist nicht gerade das, was sich ein Zwergkrallenfrosch unter einem gemütlichen Umfeld vorstellt.

Über Marvin 141 Artikel
Der Autor beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Haltung von Reptilien und schreibt darüber und zu zahlreichen Terraristik-Themen in diesem Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*