Die richtige Pflege für Zwerggeckos

Worauf es ankommt und welche Vitamine wirklich wichtig sind

Ein junger Zwerggeckos sitzt auf einem grünen Ast.
Zwerggeckos sind für Anfänger bzw. Terraristik-Einsteiger durchaus geeignet. Foto: aboutgeckos/pixabay.com

Zwerggeckos sind bei Reptilienhaltern sehr beliebt – außerdem gelten sie als pflegeleicht und werden auch von Anfängern gerne gekauft. Trotzdem müssen Sie die Tiere richtig umsorgen, wenn Sie sich lange an ihnen erfreuen wollen. Worauf Sie hierbei achten müssen und ob die kleinen Geckos für Einsteiger tatsächlich die richtige Wahl sind, erfahren Sie in diesem Text.

Sind Zwerggeckos für Anfänger geeignet?

Die kleinen, farbenfrohen Reptilien sind auch unter dem Lateinischen Namen Lygodactylus bekannt. Sie können eine Gesamtlänge von vier bis neun Zentimetern erreichen. In der Terraristik gelten diese Zeitgenossen als beste Wahl für Anfänger. Denn aufgrund ihrer geringen Größe brauchen sie im Vergleich wenig Platz und daher ein entsprechend kleineres Terrarium. Auch gibt es unter den Reptilien tagaktive Arten, die gut beobachtet werden können. Die Ausstattung für die Gesellen haben Sie dabei schnell beisammen. Sie benötigen lediglich Klettermöglichkeiten, ein Versteck sowie ein passendes Klima. In puncto Ernährung erweisen sich die Zwerggeckos ebenfalls als unkompliziert – sie erfolgt über lebende, kleine Insekten. Da die Geckos aber leicht verfetten, reicht es aus, wenn Sie sie nicht häufiger als zwei- bis dreimal in der Woche füttern. Außerdem gelten die Reptilien als robust. Sollte Ihnen bei der Pflege also ein kleiner Fehler unterlaufen, müssen Sie nicht sofort mit dem Ableben der Tiere rechnen.

Beliebte Zwerggecko-Arten:

Die richtige Pflege verlängert das Leben

Es reicht nicht aus, dem Zwerggecko lediglich ein Terrarium zur Verfügung zu stellen. Damit sich die Tiere wohl fühlen, müssen auch die Haltungsbedingungen und die Pflege stimmen. Bei der Terrarienhaltung müssen Sie daher einen natürlichen Verband nachstellen. Konkret heißt dies, dass Sie mindestens ein Weibchen mit einem Männchen zusammenhalten. Steht ausreichend Platz zur Verfügung, können Sie auch mehrere männliche Geckos in einem Terrarium unterbringen – die Maße müssen dabei mindestens 40 x 40 x 60 Zentimeter betragen. Es ist außerdem wichtig, dass Sie den Zwerggeckos in ihrer Behausung ausreichend Möglichkeiten zum Klettern zur Verfügung stellen. Als beste Wahl erweist sich diesbezüglich eine Rückwand aus Kork. An dieser können Sie nämlich gleich mehrere Äste befestigen. Den Boden sollten Sie mit einer Mischung aus Erde und Sand bedecken. Damit Ihre Geckos gesund bleiben, müssen Sie das Terrarium täglich von Schmutz und Exkrementen befreien. Für die Säuberung des Sands, bürsten Sie die Kothäufchen einfach mit einer Zahnbürste herunter. Gelegentlich müssen Sie auch die Scheiben und Pflanzen mit einem feuchten Schwamm abwischen.

Diese Vitamine und Pflegemittel sind unerlässlich

Geht es um die richtige Pflege der Zwerggeckos ist es essenziell, sie mit Vitaminen und Pflegemitteln zu versorgen. Um die Nährstoffbedürfnisse des Tiers abzudecken, sollten Sie dieses Bestäuben. Konkret heiß dies, dass Sie dem Reptil Kalzium und Vitamine über die Nahrung verabreichen. So sorgen Sie dafür, dass der Nährstoffbedarf des Tiers vollständig abgedeckt wird – geeignete Mittel finden Sie online oder bei einem Fachhändler vor Ort. Daneben ist es möglich, durch Obst wie Maracuja und Pfirsich für kulinarische Abwechslung zu sorgen. Bei einigen Zwerggeckos können beim Häuten Probleme auftreten – oft ist eine zu hohe oder zu niedrige Luftfeuchtigkeit dafür verantwortlich. Doch auch dann, wenn ein Parasitenbefall vorliegt, kann es bei diesem Prozess zu Schwierigkeiten kommen. Eine unvollständige Häutung erkennen Sie daran, dass das Tier los Hautfetzen mit sich herumträgt. Für den Gecko ist dies nicht ungefährlich, denn vor allem größere Hautteile an Schwanz und Beinen können die Gliedmaßen abschnüren. In diesem Fall kann ein Häutungsbalsam Abhilfe schaffen. Dieser sorgt dafür, dass der Zwerggecko seine Haut in nur kurzer Zeit vollständig abstreift.

Fazit

Für Anfänger sind Zwerggeckos zweifelsohne eine gute Wahl. Denn diese Reptilien sind pflegeleicht und lassen sich auch untertags beobachten. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Haustier haben, müssen Sie es natürlich richtig Pflegen. Hierzu gehört auch die Versorgung mit wichtigen Vitaminen. Informieren Sie sich am besten schon im Voraus über den Bedarf des Reptils – so können Sie die benötigten Mittel rechtzeitig besorgen.

Über Helena 134 Artikel
Hallo, ich bin Helena. Bereits seit frühester Kindheit beschäftige ich mich mit der Terraristik und bin immer daran interessiert, mein Wissen weiter auszubauen. Mein "Zoo" daheim umfasst drei Leopardgeckos und mehrere Zwerggeckos unterschiedlichster Arten. Hin und wieder habe ich auch Tiere zur Pflege da. Ich arbeite nämlich als Tierarzthelferin mit Leib und Seele. Wann immer ich Zeit finde, baue ich diesen Blog mit Inhalten weiter aus. Ich hoffe, ihr bleibt mir treu! LG, Helena :)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*