Wüstensand

Wüstensand
Bewerte diesen Beitrag
5kg roter Wüstensand aus dem Zoofachgeschäft

Damit sich die Zwergwüstengeckos richtig wohlfühlen, ist es ratsam Wüstensand zu verwenden. Wüstensand gibt es in verschiedenen Farben wie schwarz, hellgelb, orange und rot. Der Vorteil von Wüstensand ist, dass dieser sehr fein und nicht scharfkantig ist.

Des Weiteren speichert er die Wärme sehr viel besser als gewöhnlicher Sand. Wüstensand wird wie der Name schon sagt aus Wüsten und damit aus dem natürlichen Habitat der Zwergwüstengeckos gewonnen. Im Handel ist dieser nur geringfügig teurer als üblicher Sandkasten-Sand oder Vogelsand. Vor letzterem wird immer öfter gewarnt, da dieser mitunter scharfkantige Sandkörner und giftige Stoffe beinhalten kann!

Tipp: Bei Zwergwüstengeckos, die ja von Natur aus heller sind, empfiehlt sich ein dunklerer Wüstensand. Bevorzugt wird oft orange oder rot verwendet, da durch diesen Sand die Tiere am besten zur Geltung kommen.

Schon gewusst?

Alle Wüstenlandschaften der Erde zusammengerechnet nehmen circa 1/5 der gesamten Landfläche der Erde ein. Zusammen ist dies eine Fläche von fast 30 Millionen km². Rechnet man die Halbwüsten mit hinzu, so ergäbe dies sogar etwa 1/3 der gesamten Landfläche der Erde, was in etwa 50 Millionen km² entsprechen würde.

Zusammenfassend machen die Wüsten ca. 10& der gesamten Erdoberfläche aus!

Übrigens: Neben Sand- gibt es auch Eiswüsten. Die größte Eiswüste ist nämlich die Antarktis mit über 13 Millionen km²!

Eine interessante Übersich der größten Wüsten auf der Erde stellt die Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Wüste) bereit:

Nr. Wüsten-Fläche (km²) Name der Wüste Kontinent
1. 13.200.000 Antarktis Antarktika
2. 8.700.000 Sahara Afrika
3. 2.160.000 Grönland Nordamerika
4. 1.560.000 Australische Wüsten Australien
5. 1.300.000 Arabische Wüsten Asien
6. 1.040.000 Gobi Asien
7. 900.000 Kalahari Afrika
8. 330.000 Takla Makan Asien
9. 320.000 Sonora Nordamerika
10. 273.000 Karakum Asien
11. 273.000 Tharr und Cholistan Asien
Über Marvin 141 Artikel
Der Autor beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Haltung von Reptilien und schreibt darüber und zu zahlreichen Terraristik-Themen in diesem Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*