Reptilien Züchten: Welche bringen Geld?

Als ich heute in die Suchmaschine den Begriff „Reptilien züchten“ eingab, war ich über einen der Vorschläge recht erstaunt, den mir die Suchmaschine zur Vervollständigung der Suche vorschlug:

Reptilien züchten, um Geld zu verdienen

Irritierender Suchvorschlag: „reptilien züchten welche bringen geld“

Geht es beim Züchten von Reptilien wirklich nur ums Geld?

Klar gibt es Züchter, die einen kommerziellen Hintergrund verfolgen und sich mit der Zucht von Reptilien die ein oder andere Mark dazuverdienen möchten. Größer ist aber wahrscheinlich der Teil derer, die das Züchten von Reptilien eher als Hobby ansehen. Diese Leute investieren jede Menge Zeit und Geld in die Aufzucht und Haltung der Reptilien, so dass sie zumeist froh sein können, wenn sie die Tiere ohne große finanzielle Verluste weiterverkaufen können.

Wer stellt denn solchen Fragen?

Das die Frage nicht von einer Person gestellt wird, die sich in der Terraristik auskennt, sollte klar sein. Denn sonst würde wohl eher nach bestimmten Reptilienarten oder ähnlichem gesucht werden. Die Person wird vermutlich von Reptilien keine Ahnung haben und sucht scheinbar nur eine Möglichkeit, mit möglichst wenig Aufwand viel Geld zu verdienen. Daraus wird aber wohl nichts.

Finger weg!

Eine Zucht sollte immer aus dem Interesse am Tier heraus entstehen. Egal ob es sich um Hund, Katze, Vogel oder eben Reptilien handelt. Das unter ausschließlich kommerziellen Absichten eine Zucht von Reptilien (egal welcher Art) nicht von Erfolg gekrönt sein wird, sollte wohl jedem klar sein. Spätestens nach dem ersten großen Parasitenbefall ist das Geschäftsmodell dahin. Also, Finger weg von der Züchterei, wenn man zu den Tieren ansonsten keinerlei Verbindungen hat!

 

Bewerte diesen Beitrag
Über Helena 132 Artikel
Hallo, ich bin Helena. Bereits seit frühester Kindheit beschäftige ich mich mit der Terraristik und bin immer daran interessiert, mein Wissen weiter auszubauen. Mein "Zoo" daheim umfasst drei Leopardgeckos und mehrere Zwerggeckos unterschiedlichster Arten. Hin und wieder habe ich auch Tiere zur Pflege da. Ich arbeite nämlich als Tierarzthelferin mit Leib und Seele. Wann immer ich Zeit finde, baue ich diesen Blog mit Inhalten weiter aus. Ich hoffe, ihr bleibt mir treu! LG, Helena :)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*