Köhlerschildkröte: Haltung im Terrarium und mehr

Köhlerschildkröte
Zur Haltung der Köhlerschildkröte bedarf es einiger wichtiger Dinge. Foto: Kev Gregory/Shutterstock.com
Köhlerschildkröte: Haltung im Terrarium und mehr
Bewerte diesen Beitrag

Wer sich eine Köhlerschildkröte anschafft, der muss auch dafür sorgen, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause wohlfühlen kann. Für die richtige Haltung ist es sehr wichtig, dass einige grundlegende Dinge beim Errichten des Terrariums beachtet werden. Ein gutes Schildkröten Terrarium ist über einen Zoohändler und spezielle Online Shops erhältlich. Leider sind die meisten Modelle etwas klein.

Ein passendes Terrarium für Köhlerschildkröten

Eine Köhlerschildkröte benötigt viel Platz. Aus diesem Grund bauen viele Halter einer Köhlerschildkröte ihr Terrarium mit Holz und Teichfolie selber. Ein Terrarium aus Glas hat den Nachteil, dass sie von den meisten Schildkröten nicht richtig wahrgenommen wird. Als Untergrund des Terrariums ist eine Kombination aus Sand und Gartenerde perfekt. In vielen Fachgeschäften wird zwar häufig eine Mischung aus Blumenerde und Holzspänen angeboten, diese ist aber als Bodengrund nicht optimal. Beim Aufbau eines Terrariums für Köhlerschildkröten sollte auch eine Bademöglichkeit nicht vergessen werden. Die kleinen Schildkröten lieben es, ab und zu baden zu gehen. Die Wanne sollte zur Größe der Köhlerschildkröte ausgewählt werden.

Die richtige Einrichtung

Zur Einrichtung eines Terrariums für Schildkröten gehört ein Futternapf. Dieser sollte immer an der gleichen Stelle platziert werden. Schildkröten haben feste Gewohnheiten. Zusätzlich ist aber auch ein wenig technisches Zubehör, zum Beispiel für die Wärmeregulierung notwendig. Für die richtige Wärme im Terrarium kann eine Terrariumlampe mit Zeitschaltuhr sorgen. Somit ist gewährleistet, dass die Lampe zu den gewünschten Zeiten ein- und ausgeschaltet wird, wenn man nicht Zuhause ist. Schildkröten benötigen einige Versteckmöglichkeiten aus Korkhöhlen oder Wurzeln.

Beleuchtung des Terrariums

Bevor die Schildkröte angeschafft wird, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Hierzu gehört auch, dass unterschiedliche Klimazonen eingerichtet werden. Besonders wichtig ist ein warmer und trockener Bereich. Eine gute Atmosphäre kann mit einem HQI Strahler erzeugt werden, der mindestens eine Leistung von 70 Watt erbringt. Durch einen derartigen Strahler kann die Schildkröte ihren Stoffwechsel von 35 bis 37 Grad bringen. Die Beleuchtung wird bei der Haltung von Schildkröten dringend benötigt, da alle lebensnotwendigen Prozesse im Körper durch die Wärme unterstützt werden. Durch die UVB Strahlen wird das lebensnotwendige Vitamin D3 gebildet. Eine Lampe kann eine natürliche Sonnenstrahlung nicht ersetzen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass die Köhlerschildkröte in einem Freilandgehege gehalten wird. Für die Haltung der Schildkröten können ganzjährig Halogen Metalldampflampen verwendet werden. Zusätzlich wird eine UV-B Quelle benötigt. Für die Pflanzen des Terrariums kann eine HQL Kugelleuchte verwendet werden. Diese sollte bei einer Höhe von 60 Zentimeter montiert werden.

Die Köhlerschildkröte Chelonoidis carbonarius: Faszination, Pflege und Zucht
3 Bewertungen
Die Köhlerschildkröte Chelonoidis carbonarius: Faszination, Pflege und Zucht
  • Ralf Czybulinski
  • Herausgeber: Kleintierverlag
  • Auflage Nr. 1 (01.08.2015)
  • Taschenbuch: 161 Seiten
Über Marvin 139 Artikel
Der Autor beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Haltung von Reptilien und schreibt darüber und zu zahlreichen Terraristik-Themen in diesem Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*